ARNDT IDC ist es ein Anliegen, Ihnen innovative und ganzheitliche Lösungen zu bieten. Daher verfolgen wir Veränderungen und neueste Entwicklungen in der Forschung nicht nur aufmerksam, sondern sind bemüht, sie auch mitzugestalten und mitzutragen. Als Ingenieurbüro ist ARNDT IDC zwar keine Forschungseinrichtung, engagiert sich aber bei ausgewählten Forschungsprojekten in seinen Kompetenzbereichen mit Partnern aus dem universitären, öffentlichen und privaten Bereich. Wir wissen um die Bedeutung von Innovation und fördern den Fortschritt bei technischen Lösungen, Methoden, Arbeitsprozessen und Werkzeugen.

Wie die Forschung Verkehrsinfrastruktur beeinflusst

Wie wir durch unsere Tätigkeiten im Bereich der automatisierten und vernetzten Mobilität wissen, stehen wir vor einer Transformation der Mobilität und des Verkehrs. Verkehrsinfrastruktur mag dabei auf den ersten Blick nicht als das vordringlichste Thema erscheinen. Sie ist bei näherem Hinsehen aber sehr wohl stark betroffen. Hinzu kommt, dass Infrastrukturinvestitionen oft auf Jahrzehnte geplant werden und auch die Umsetzung lange dauern kann.

Genau darum ist es essenziell, schon jetzt den Blick ganz genau auf die Auswirkungen der fortschreitenden Veränderungen der Mobilität durch Vernetzung und Automatisierung zu richten. So kann ARNDT IDC dazu beitragen, dass die richtigen Weichen für die Anpassungen an Infrastrukturstandards für Planung, Bau und Betrieb gestellt werden.

Als Spezialisten für Verkehrsinfrastruktur sind wir bei ARNDT IDC an vorderster Front mit dabei. Dadurch sind wir auf diese Transformation und ihre Auswirkungen auf die Verkehrsinfrastruktur, deren Herstellung, Nutzung, Betrieb und Erhaltung vorbereitet. Wir wollen Ihnen Leistungen am aktuellsten Stand der Forschung anbieten können. Forschung und Beratung gehen so zum Teil auch Hand in Hand.

Diese Leistung erbringen wir in folgenden Kompetenzbereichen

Forschung

MANTRA - Making full use of Automation for National Transport and Road Authorities

Auftraggeber: CEDR (Conference of European Directors of Roads)
Leistungszeitraum: 2018 - 2020
Beschreibung: Impact Assessment von automatisierten & vernetzten Fahrzeugen auf die Kerngeschäftsprozesse von europäischen Straßenbetreibern. 
Leistungen

  • Arbeitsgruppenleitung zu Auswirkungen von automatisierten & vernetzten Fahrzeugen auf Infrastruktur
  • Wirkungsanalyse hinsichtlich Betrieb und Erhaltung 
  • Chancen und Risiken zur Prozessoptimierung
  • Workshops
Forschung

MANTRA - Making full use of Automation for National Transport and Road Authorities

Auftraggeber: CEDR (Conference of European Directors of Roads)
Leistungszeitraum: 2018 - 2020
Beschreibung: Impact Assessment von automatisierten & vernetzten Fahrzeugen auf die Kerngeschäftsprozesse von europäischen Straßenbetreibern. 
Leistungen

  • Arbeitsgruppenleitung zu Auswirkungen von automatisierten & vernetzten Fahrzeugen auf Infrastruktur
  • Wirkungsanalyse hinsichtlich Betrieb und Erhaltung 
  • Chancen und Risiken zur Prozessoptimierung
  • Workshops

Weitere Leistungen